Basic Fashion günstig online kaufen Hilfe Registrieren Anmelden
Fragen?
+49 231 58 68 91 10
0
Warenkorb

Die perfekten Druckdaten

Um Ihnen ein perfektes Textildruck-Ergebnis garantieren zu können können, benötigen wir von Ihnen Druckdaten, die gewisse Vorraussetzungen erfüllen. Vieles klingt, gerade für Laien, oft komplizierter als es im Endeffekt ist. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige grundlegende Anforderungen und was darunter zu verstehen ist näherbringen.

Sollten dennoch Fragen offen bleiben, finden sie in unseren Textildruck-FAQ zu vielen Punkten eine weiterführende Antwort. Gerne stehen Ihnen auch unsere Mitarbeiter aus dem Druckservice bei Spezialfragen persönlich per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Digitaldirektdruck

Wie die idealen Druckdaten aussehen:

Farbraum: CMYK
RGB-Farben kommen beispielsweise in der Bildschirmdarstellung zur Anwendung. Sie ergeben sich durch additive Farbmischung. Für Druck, ganz gleich ob auf Papier oder Textilien, sind muss für optimale Ergebnisse der CMYK-Farbraum gewählt werden. C(yan), M(agenta), Y(ellow) und B(lack) kommen bei der substraktiven Farbmischung zur Geltung. Für jede dieser Farben wird beim Textildruck ein Sieb erstellt. Liefern Sie uns eine Druckvorlage im RGB-Farbraum kann es zu unerwünschten Farbabweichungen kommen.

Digitaldirektdruck

Logos als Vektoren

Logos, Schriftzüge und Illustrationen legen Sie als Vektorgrafiken an. Der Unterschied zwischen Vektor- und Pixelgrafiken?

Digitaldirektdruck

Schrift in Pfade umwandeln

Schriften wandeln Sie möglichst in Pfade um, Konturen in Flächen.

Digitaldirektdruck

Hochauflösende Fotos

Für Fotos und vielfarbige Zeichnungen legen Sie bitte Grafiken mit einer Auflösung von 300 dpi an.

Freigestellte Grafiken
Grafiken sind von Ihnen idealerweise mit einem transparenten Hintergrund angelegt. Bei der Freistellung der Grafiken ist es besonders wichtig, dass keine halbtransparenten Pixel am „Rand“ der Grafik entstehen. Diese sind auf dem Monitor oft nicht sichtbar, können jedoch beim Druck auf dunkle Textilien zu unschönen Ergebnissen führen. Um dies zu überprüfen, füllen Sie die Hintergrundebene mit einer dunklen Farbe auf. Sollten dann am herangezoomten Motivrand ungewollte Farbblitzer erkennbar sein, ist das Motiv nicht sauber freigestellt.

Digitaldirektdruck

Daten in Originalgröße

Druckdaten bitte in Originalgröße anlegen. (Soll der Druck etwa 10 x 20 cm groß werden, sollte die Datei auch in dieser Größe angelegt sein).

Strichstärke beachten

Bei sehr kleinen Schriftzügen bzw. Schriftarten, vermeiden Sie möglichst sehr dünne Strichstärken.