30.10.2012 // DIY

Zu Halloween: Shirts und Apps.... (3 Videos)

Zu Halloween: Shirts und Apps.... (3 Videos)

Erst kommt ein Alien aus dir und danach musst du mit einem Loch im Brustkorb rumlaufen? Mit T-Shirts Halloween Kostüme selbermachen? Sind beide schon etwas älter, passen aber ganz hervorragend zusammen: Das Augmented Reality Chestburster T-Shirt und die Idee, zwei Ipads mit Facetime als 'Loch' in ein Shirt einzubauen. Für die Chestburst-Geschichte wird Augmented Reality genutzt um den Alien aus der Brust herausschauen zu lassen:

Hier noch ein interessanter Thread wie die Grafik für das Shirt entstanden ist.

Die zweite Idee stammt von Mark Rober und ist so einfach wie genial (Auch wenn das ganze auf dem Video nicht so wirklich gut rüberkommt, die Pads sind ein bisschen hell). Er nutzt Ipads um den Effekt eines Lochs im Brustkorb zu simulieren. Zuerst hat er Löcher in die Shirts geschnitten und dann mit der FaceTime Videofotografie die beiden Tablets verbunden. Das vordere sendet also das Signal auf den Bildschirm des hinteren Pads und umgekehrt.

Ob das ganze wirklich für eine Halloween-Party geeignet ist bezweifle ich, die Idee bleibt trotzdem nett. (Ich würde mich äußerst vorsichtig über die Party bewegen und auf alkoholische Getränke verzichten, ein kaputtes iPhone reicht.)

In einem neuen Video zeigt Rober seine neue App Digital Dudz und macht das Konzept somit für jedermann verfügbar. Über eine App kann man sich jetzt beliebige 'Hintergründe' runterladen. Dann nurnoch das entsprechende Shirt drüberziehen und fertig ist das Halloween Kostüm.



Zu Halloween: Shirts und Apps.... (3 Videos)