18.05.2015 // Lifestyle

Let there be Rock – Tipps & Tricks für ein perfektes Festivalwochenende!

Let there be Rock – Tipps & Tricks für ein perfektes Festivalwochenende!

Am Anfang steht die Frage: Wo soll's hingehen? Das kommt natürlich in erster Linie auf deinen Musikgeschmack und Geldbeutel an. Wenn zweiterer eher schmal ist, empfehlen sich Umsonst-Festivals wie das zweitägige „Rock die Heide“ Open Air in Blaubeuren oder das Pfingst-Open Air in Essen-Werden. Eine ausführliche Liste (fast) aller kostenlosen Veranstaltungen findest du unter anderem beim Festival-Ticker.

Übrigens: Für die Mädels unter Euch, haben wir hier noch ein paar ganze spezifische Tipps zusammengestellt, die euch beim 'Überstehen' eines Festival-Wochenendes helfen.

Bock auf hämmernde Beats, elektronische Sounds und krachende Technoelemente? Dann sind die klassischen Elektro-Festivals das Richtige für dich. Zwei echte Urgesteine sind das Nature one, das schon seit 1995 die Massen in den Hunsrück zieht oder das Melt! In Gräfenhainichen – ebenfalls seit fast 20 Jahren eine Instanz für Elektrojünger. In den letzten Jahren kommen hier aber auch mehr und mehr die Anhänger handgemachter Musik auf ihre Kosten. Gilt das Melt! doch als das Festival, das Rock und Elektro miteinander wie kein anderes vereint.

Wer mehr auf coole Rhymes und fetten Flows steht, dem sei ein Sprung zu unseren eidgenössischen Nachbarn empfohlen. Unweit des Bodensees findet mit dem Openair Frauenfeld eines der Events überhaupt für Liebhaber des gepflegten Sprechgesangs statt. Die stählernen Zeugen des Tagebaus bilden die beeindruckende Kulisse für das splash! auf der künstlichen Halbinsel Ferropolis. Wer hier nach HipHop noch den Drang auf Elektro verspürt, kann direkt vor Ort bleiben. Das benachbarte Melt! Findet nur eine Woche später statt!

Für Freunde donnernder E-Gitarrenriffs steht wohl die größte Auswahl mehrtägiger Freiluftveranstaltungen zur Auswahl. „Überschattet“ wird der Festivalsommer in diesem Jahr vom Glaubenskrieg zwischen Rock am Ring und Rock im Revier a.k.a. Grüne Hölle. Wer hier weder A noch B sagen möchte dem sei das altbewährte Hurricane in Scheeßel – zwischen Hamburg und Bremen – ans Herz gelegt. Bereits seit 1997 trifft sich hier das Who is Who der Szene. Auf eine noch größere Tradition blicken blicken die beiden Mütter europäischer Musikfestivals zurück: Das Pinkpop von 1970 bei Kerkrade (nur wenige Kilometer von Aachen entfernt) und das Roskilde Festival, das seit 1971 in der Nähe von Kopenhagen mit immer neuen Besucherrekorden beeindruckt.

Du und deine Freunde haben sich ein Festival ausgesucht? Sehr gut. Es geht also an die konkrete Planung. Was muss also mit? Damit das Festival zu einem rundum gelungenen Erlebnis wird heißt es, für alle Gegebenheiten gewappnet zu sein. Regen, Hitze, Lärm, Alkohol und Dreck sind nur einige der größten Herausforderer zwischen Campingplatz und Main Stage. Doch Herausforderungen sind dazu da, angenommen zu werden. Also los, wir haben die ultimativen Tipps für euch, um das Festival zu einem vollen Erfolg (fast) ohne Risiken und Nebenwirkungen werden zu lassen.

Sonne, Regen, Wind, Hitze – perfekt ausgerüstet für ein paar Tage im Freien

Wenn du den ganzen Tag unter der Sonne verbringst, ist ein heftiger Sonnenbrand vorprogrammiert. Es sei denn du schützt dich vernünftig. Wenn du einen besonders günstigen und natürlichen Sonnenschutz suchst, sei dir die selbstgemachte Creme aus dem Blog von Cadika ans Herz gelegt. Nach Stiftung Warentest besonders schützend und gleichzeitig günstig sind – wenn du keine Lust auf Selbstgemachtes hast – die Lotions von Aldi Nord und Süd. Zum Chillen vor eurem Zelt oder Bully besorg dir, wenn du bares Geld sparen willst, eine Plane im Baumarkt. Einfach mit Schnüren und Stangen für einen 1A-Unterstand gegen Sonne oder Regen nutzen. Premium-Varianten sind Sonnensegel oder Pavillon, die du ebenfalls im Heimwerkermarkt erwerben kannst.

Last but not least sorgt passende Kleidung für optimalen Schutz vor Sonne und Regen. Bei uns im Online-Shop findest du (so gut wie) alles, was du brauchst zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Von der Regenjacke und Regenhose, über jede Menge praktische Taschen und Rucksäcke, bis hin zu Sweatshirts, Hoodies und modischen T-Shirts, mit denen du immer eine Top-Figur abgibst.

Kannste abhaken – was du sonst noch so brauchst

Zum Abschluss noch eine kleine Checkliste, für die wichtigsten Dinge, die du außerdem auf gar keinen Fall vergessen solltest:
  • Eintrittskarten (!)
  • kleiner Rucksack für das Festivalgelände
  • Vorhängeschloss für das Zelt
  • Wäscheleine und Klammern
  • Picknickdecke
  • Müllsäcke
  • Küchenrolle und Toilettenpapier
  • Hygienetücher oder -spray
  • Klappstuhl
  • Klappspaten für den „Bierkühlschrank“
  • Magnesium-Tabletten (lindern, vor dem Schlafen eingenommen, den Kater)
  • Pflaster
  • Mückenschutz
  • Kulturtasche
  • Dosenöffner
  • Flip-Flops
  • Sonnebrille
  • Handtücher
  • Stirnlampe
  • Streichhölzer und Feuerzeuge
  • Taschenmesser
  • Fackeln
  • Kopfschmerztabletten
  • Verpflegung (Bier, Wasser, Brot (Pumpernickel hält sich lange!), Fleisch, Obst)
  • Campingbesteck und Teller
  • Ladestick oder Extra-Akku fürs Handy
  • Kühltasche
Und jetzt: Rockt das Ding, Leute!

Teilnahmebedingungen für das Festival-Gewinnspiel auf Facebook

  • Das Gewinnspiel startet am 18.5.2015 endet am 25.5.2015 um 23.59 Uhr.
  • Es wird 1 x das „FoxxShirts Festival Package“ im Verkaufswert von 181,15 € (Stand vom 18.5.2015) verlost.
  • Das Paket umfasst im Einzelnen folgende Produkte: SLX Hydration Pack, FairWear Moderner Schlauchschal, Hanf, Safebrella® LED Automatic Taschenschirm, Große Kühltasche, Suede Peak Snapback, Notfall-Poncho Universum, Mikrofaser Sport Handtuch, Fleece-Picknickdecke Basic, Straw Summer Trilby, Unisex Zip-Up Poly-Cotton Fleece Kapzuen-Jacke, Vintage Backpack, Suede Peak 5 Panel Cap, Gürteltasche, Organic Festival Backpack, Jacket Sirocco / Unisex
  • Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar und die Verlinkung mindestens eines Facebook-Profils auf den Facebook Post: https://www.facebook.com/Foxxshirts.de/photos/a.317752341629509.74905.118609998210412/884114634993274/?type=1&theater Mehrere Kommentare werden als eine Teilnahme gewertet.
  • Kommentare, die gegen die Facebook Richtlinien, deutsches Recht und oder das Copyright verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen aus Deutschland, da der Versand des Gewinns ausschließlich innerhalb von Deutschland erfolgt.
  • Der Gewinner wird binnen einer Woche nach Gewinnspielende per Zufallsprinzip ermittelt.
  • Der Gewinner wird über die Facebook Kommentarfunktion des Facebook Posts informiert. Jeder Gewinner muss sich innerhalb von fünf Werktagen per E-Mail an [email protected] oder über eine private Nachricht an die Foxxshirts-Facebook-Seite mit seinen Adressdaten sowie den gewünschten Größen und Farben der Textilien richten. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb dieser Frist wird der Gewinn erneut unter allen Teilnehmern verlost.
  • Der Gewinner hat kein Anrecht, ein Produkt in der von ihm gewählten Farbe und Größe zu erhalten, wenn diese nicht lieferbar ist. In diesem Fall erhält er – nach Absprache – ein gleichwertiges Ersatzprodukt bzw. das entsprechende Produkt in einer anderen Variante.



Diese Postings könnten dir auch gefallen:

Nachhaltige Mode von Salvage - ein Interview zum Weltumwelttag

Seit 1972 begehen die Vereinten Nationen am 5. Juni begehen den Weltumwelttag. Wir haben uns zu diesem Anlass mit Mark Wells – European Sales Manager bei Continental Clothing – getroffen. Herausgekommen ist ein spannendes Gespräch zum Thema Nachhaltigkeit, alternativen ökologisch einwandfreien Textilien und dem Engagement von Continental Clothing auf diesem Gebiet – speziell mit der Marke "Salvage".

[MEHR LESEN]

Krawall und Remmidemi! 20 Festival Tipps für Mädels

Krawall und Remmidemi! Hier kommt der ultimative Festival Survival Guide für Mädels mit 20 Tipps und Tricks, wie deine Freundinnen und Du ein wildes Festival Wochenende gekonnt besteht.

[MEHR LESEN]

Pack die Badehose ein – 12 Freibäder für einen perfekten Sommertag

Die Eisheiligen sind vorüber und einem Super-Sonnen-Sommer steht nichts mehr im Wege – sofern Petrus nichts dagegen hat. Da sich jeder zweite für Urlaub in hiesigen Gefilden entscheidet, werden auch in diesem Jahr die Freibäder wieder zum Anlaufpunkt Nummer 1 für alle, die das kühle Nass suchen.

[MEHR LESEN]



Let there be Rock – Tipps & Tricks für ein perfektes Festivalwochenende!